ENCONA GmbH

 

Überarbeitung der ISO 9001

und Erkenntnisse aus der aktuellen Draft-Version ISO/CD 9001

 

Aktuell befindet sich die ISO 9001 in der Überarbeitung. Die derzeit vorliegende Draft-Version ISO/CD 9001 stellt die dritte von insgesamt sieben Stufen der Einführung der neuen Norm dar. Auch wenn vieles noch nicht sicher ist, zeichnen sich doch schon erste Tendenzen und Neuerungen ab.

Beispielsweise wird es mit großer Sicherheit eine gravierende Änderung in der Struktur der Norm geben. Die Revision wird der sogenannten „High Level Structure“ folgen. Die HLS ist ein Leitfaden für die Entwicklung von Managementsystem-Standards. Diese legt eine Struktur und einheitliche Anforderungen für künftige Normen fest.

Auch wenn die HLS keine vollständig neuen Themen behandelt, so setzt sie doch einige neue Schwerpunkte. Die neue Struktur hat beispielsweise eine stärkere Fokussierung auf das oberste Management, sowie auf das Umfeld und die Rahmenbedingungen der Organisation.

Die neue Gliederung nach dem HLS lautet:

01.   Scope
02.   Normative references
03.   Terms and definitions
04.   Context of the organisation
05.   Leadership
06.   Planning
07.   Support
08.   Operation
09.   Performance evaluation
10.   Improvement

Inhaltlich geht die neue ISO 9001:2015 auf das zunehmend komplexe und dynamische Umfeld ein, auf welches sich Unternehmen heute einstellen müssen. Hier spielen Themen wie Risikomanagement, Change Management und auch Wissensmanagement eine große Rolle. Darüber hinaus ist anzunehmen, dass der prozessorientierte Ansatz verstärkt und ein risikobasierter Ansatz in die Norm eingearbeitet wird.

Weitere zu erwartende inhaltliche Änderungen auf Basis des ISO/CD 9001, Stand 06/2013, sind:

  • Es gibt keine formalen Anforderungen an das QM - Handbuch.
  • Die inhaltlichen Anforderungen bleiben weitestgehend bestehen.
  • Es gibt keine Forderungen nach der Position eines QMB mehr. Die Funktionsanforderungen bleiben jedoch bestehen. Auch die Forderung „Mitglied der Leitung“ ist nicht mehr vorhanden.
  • Eine Dokumentation bezüglich der Qualitätsziele ist bereits mit dem Beginn der Planung notwendig.
  • Organisationen müssen Risiken ermitteln, welche das Erreichen von Produkt- und Prozesszielen beeinflussen könnten. So muss das Unternehmen Maßnahmen planen, um diese Risiken zu reduzieren und die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen bewerten.

 

Der weitere Verlauf bis zur Veröffentlichung der ISO 9001:2015 ist derzeit folgendermaßen geplant:
  • 03/2014: Entwurf des Standards zur Abstimmung (DIS)
  • 11/2014: Vorschlag für den Schlussentwurf
  • 01/2015: Schlussentwurf zur Abstimmung (FDIS)
  • 09/2015: Veröffentlichung ISO 9001:2015